3x3 Reihe | Lieblinge von trend it up

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es zum Auftackt der kleinen 3x3 Reihe drei trend it up Produkte. Die ich unglaublich gut finde und sie gerne weiterempfehle. Diese drei sind auch nur die einzigen drei Trend it up Produkte, die ich habe. Okay, ich habe drei Nagellacke und nicht nur einen, aber sie sind wirklich gut. ^^
Viel Spaß! =)


Alle Produkte auf einen Überblick:
Trend it up double volume & shine Nailpolish (180)
Trend it up expert eye base
Trend it up Waterdrop Brow Liner Waterproof (020)



Als erstes zeige ich euch als Beispiel einen der vielen Nagellacke von trend it up. Ich mag sie sehr, weil sie schnell trocknen und wirklich lange halten. Für den Preis gibt es nicht viele vergleichbare Produkte in der Drogerie.


Eine tolle neue Entdeckung, ist die neue Eyeshadowbase von trend it up. Ich hatte zuletzt die von Rival de loop young und sie war sehr gut. Aber diese hier ist noch besser. Die Eyeshadowbase glitzert leicht, aber ist auf dem Lid sehr unscheinbar. Sie lässt sich leicht verteilen, ohne dabei irgendwo zu schnell an zu trocknen.


Ebenfalls ist mir dieser Augenbrauenstift aufgefallen. Derzeit zutze ich einen anderen, der mir aber zu hart ist. Dieser ebenfalls neue Stift ist in zwei Farben erhältlich. Die herausdrehbare Mine ist leicht dreieckig geformt und recht weich. Man muss aufpassen, dass man nicht zu viel Produkt aufträgt. Verblenden kann mann diesen mit dem Bürstchen auf der anderen Seite des Brow Liner Waterproof.



Der Ton ist recht aschig, und passt mir sehr gut. Es ist nicht leicht, so einen Ton in der Drogerie auf Anhieb zu finden. Manche sind zu hell, zu dunkel oder zu warm. Daher war dieses Produkt ein wirklicher Glücksgriff.

So das waren meine Produkte. Was sind eure Lieblinge?

Lush | Mini Haul

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es einen kleinen Lush Haul. Ich bin sehr selten in diesem Laden und kaufe dort eigentlich nie etwas. Vielleicht weil u.a. die Preise sehr hoch sind und mich nie etwas so sehr gereizt hat bzw. weil es einfach so viele Produkte in dem Läden gibt.
Dieses Wochenende aber war ich dort und habe drei sehr unterschiedliche Sachen gekauft. Zum ausprobieren und für schöne Abende in der Wanne an kühlen Herbsttagen.
Welche drei Produkte ich mitgenommen habe, dass zeige ich euch jetzt. Viel Spaß! =)


In der Mitte jedes Ladens gibt es immer einen Tisch, auf dem sich Seifenberge türmen. In allen möglichen Farben und Geruchsrichtungen. Ich wollte aber etwas cremiges, alltagstaugliches und nicht zu überparfümiertes.


Das Stückchen Seife heißt Sultana of Soap. Ein herrlicher fruchtiger und zugleich cremiger Duft, aus getrockneten Früchten und Bergamotteöl. Da konnte ich nicht nein sagen.


Ich wusste nicht, ob ich eine Badekugel zur einmaligen Verwendung haben wollte oder eine, die man mehrmals nutzen kann. Aber als ich diesen kleinen Bären gesehen habe, war ich schwer angetan ^^.
Der Butterbear ist eine Badebombe. Cremig und leicht nach Vanille duftend mit Kakaobutter.

Neben den Badebomben die man nur einmal verwenden kann, gibt es auch mehrmals nutzbare. Wie hier der Snow Angel. Ein Ölbad, dass ebenfalls nach Kakaobutter und leicht blumig duftet und ein bisschen nach Marzipan.

Ich hoffe der kleine Beitrag hat euch gefallen. =)
Kennt ihr Lush oder habt ihr dort ein Lieblingsprodukt?

P&O | Ziele im neuen Semester

Hallo ihr Lieben!

Heute geht es um ein anderes, aber ebenfalls wichtiges Thema in der P&O Reihe: Ziele im neuen Semester. Dieses Thema ist eng mit dem Thema Motivation verbunden, über das ich bereits einen Blogpost geschrieben habe.

Die Postkarte, die als "kleine Warnung" dient, immer anzufangen, ist von odernichtoderdoch.

Das neue Semester beginnt und ich möchte mir dieses Jahr kurz gesagt, ein paar Ziele setzen und diese auch erreichen. Ich habe immer das Problem ziellos durch das Semester zu irren und am Ende weis ich nie, was meine Ziele eigentlich waren und meine Motivation diese zu erreichen ist damit auch dahin.

Ein Ziel kann es z.B. sein: "Ich will gute Noten schreiben."

Diese Formulierung ist aber sehr schwammig. Was ist eigentlich für mich eine gute Note? Habe ich ein Fach oder will ich alle Fächer gut schreiben? Bis wann will ich dieses Ziel erreichen? Das gute Noten realistisch erreichbar sind und zudem auch noch motivierend, steht außer Frage. ^^

Bei der Formulierung sollte man aber auf ein paar Dinge achten.

Ziele sollten:
  • klar und präzise formuliert sein
  • zeitlich abgesteckt sein
  • realistisch und erreichbar sein
  • motivierend sein 
  • schriftlich festgehalten werden

Also schnappt euch einen Stift und ein Blatt und notiert und überlegt, welche Ziele habt ihr diesen Winter? Und wie kommt ihr da dran? Ein Schritt kann sein, dass ihr direkt am Anfang des Semesters einige Dinge erledigt. Dazu hab ich auch einen Blogpost verfasst: Guter Start ins neue Semester
Behaltet euren Zettel immer in eurer Nähe und guckt regelmäßig drauf.

Wenn ihr eure Ziele habt, dann steuert auch direkt drauf los und wartet nicht noch 1 Monat.
Je früher ihr etwas anpackt, desto leichter läuft es später.

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen helfen. =)


Nagellack Routine

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es meine kleine Nagellack Routine. Oder einfach meine eigene Version, wie ich meine Nägel vor dem Nagellackauftrag schön herrichte. Ich hoffe sie gefällt euch. Viel Spaß beim lesen. =)


Zunächst einmal reinige ich meine Nägel und trage den alten Nagellack ab mit einem klassischen, blauen Nagellack Entferner (mit Aceton) und mit Wattepads. Einen Favouriten bzgl. Nagellackentferner und Wattepads habe ich konkret nicht. Meistens von den Eigenmarken aus der Drogerie.

Danach Pfeile ich die Nägel mit einer Glasnagelfeile in Form und mit einer essence 4 Phasennagelfeile bearbeite ich vorsichtig die Nageloberfläche. Da ich sehr dünne und brüchige Nägel habe, muss ich damit immer etwas vorsichtig sein. Die Oberfläche der Nägel sind nach diesem Schritt eben und für den nächsten Step fertig.


Nun kommt entweder kein Nagellack, oder ein klarer transparenter Nagellack oder ein bunter zum Einsatz. Auf meiner Reise Hamburg bin ich kurz in einem Douglas gewesen und habe einen neuen Essie Nagellack erstanden: maximillian strasse her
Ich habe in der Drogerie nach einem Dupe gesucht, aber leider wurde er ausgelistet.
Darüber kann man einen Topcoat auftragen und natürlich darunter einen Basecoat, aber das ist kein muss. Hier habe ich z.B. den trend it up Topcoat genutzt.


Sollte ich mich mal vermalen oder etwas korregieren wollen, kann man einen Korrekturstift nutzen oder alternativ ein in Nagellackentferner getränktes Wattestäbchen. Ich nehme hier z.B. den p2 Color Correcting Pen.

Wie sehen eure Schritte aus?
Habt ihr noch Tipps für mich?

P&O | Guter Start ins neue Semester

Hallo ihr Lieben!

Die Hochschulen sind bereits gestartet und die Universitäten ziehen demnächst nach. Wieder einmal startet ein Wintersemester mit neuen Erstis und alten Hasen. 
Nach einer langen Sommerpause, die auch Vorlesungsfreie Zeit genannt wird, muss man erstaml ein bisschen wieder rein kommen in einen ordentlichen Tages und Wochenablauf. Dabei sollte man auch darauf achten, einige organisatorische Dinge direkt am Anfag zu erledigen und nicht erst nach 4 Wochen. 
Ich habe mir dieses Jahr selbst alserstes Ziel gesetzt, direkt mal die Pfeiler für den reibungslosen Start in Semester aufzustellen. Damit mir diesmal einiger Ärger erspart bleibt ;). Zudem kommt man so etwas "softer" in den Alltag und in seinen Tages- und Wochenrythmus.

Aber welche Punkte muss man beachten und bearbeiten, um auf einen guten Weg zu kommen und dabei nicht im Kanal zu landen?


To do Liste für erfolgreichen Semester Start

1. Stundenplan erstellen & Praktikas anmelden
Noch vor dem Semesterbeginn kann man sich meist den Stundenplan runterladen oder ihn auch selbst zusammenstellen. Zudem sollte man Anmeldefristen zu Veranstaltungen und Praktikas beachten. Am besten regelmäßig online gucken und im Kalender Anmeldefristen eintragen, bevor man diese vergisst!

2. Modulbeschreibungen mal lesen
Hier bekommt man auch einen Überblick über ECTS Punkte und Inhalte der Veranstaltungen.

3. Literatur-  und Bücherlisten
Diese Listen werden entweder in der Modulbeschreibung auftauchen oder werden von den Professoren in der ersten Vprlesung gezeigt bzw. genannt.  Ihr könnt die Bücher aus der Bibliothek ausleihen (bevor es andere tun) oder die Bücher selbst kaufen (gebrauchte Bücher oder ältere Auflagen sind immer günstiger). Die Litheratur zum Fach zu haben, ist manchmal sehr nützlich oder sogar gefordert.

4. Ordner für vers. Module/Fächer mit Register erstellen
Alle schriftlichen Materialen immer sofort am gleichen Tag abheften, damit nichts weg und durcheinander kommt. So geordnet spart ihr Zeit zum suchen ^^.

5. Ordner auf PC / Laptop für das Semester anlegen
Ich habe für jedes Semester einen Ordner angelegt, worin die Fächer dieses Semesters liegen und darunter unterteilt in Vorlesungen, Übungen, etc.
So findet man schnell seine digitalen Unterlagen und muss nicht ewig auf dem PC danach suchen.

6. Alle relevanten Unterlagen sammeln
Bei uns gibt es ein Forum nur für die Studierenden, wo man sich gute Unterlagen downloaden kann. Auf den Seiten der Professoren und online Plattformen, sowie beim Fachschaftsra eurer Universität oder Hochschule kann man sich Unterlagen besorgen. 

Jede Hochschule ist da eigen und man muss nur wissen und sich informieren, wo man die Unterlagen herbekommt.

7. Skripte und Co. drucken
Hört sich banal an, aber in gedruckter Form kann man Unterlagen besser "durch die Hand gehen lassen". Wenn ihr euren Drucker daheim nicht unötig so viel Tinte und Papier verbrauchen lassen wollt, geht einfach in einen Copy Shop und lasst es dort drucken.

8. Zusätzliche Lernzeiten fest einplanen
Ja irgendwie braucht man doch auch wärend des laufenden Semesters fest Zeiten, wo bestimmte Fächer wiederholt, zusammenfasst oder nochmal eine Übung berechnet wird. Wenn wir dazu einfach feste Zeiten einplanen und sie immer wahr nehmen, geht das lernen leichter wärend des Semesters.

9. Ausgleiche einplanen
Immer lernen geht nicht, also sollten wir auch Ausgleiche schaffen. Sport oder einfach einen freien Tag in der Woche muss irgendwie drin sein. Wenn man nur lernt ist man irgendwann sehr gestresst und kommt garnicht mehr zur Ruhe.

10. Ziele setzen
Welche Ziele habe ich dieses Semester? Klar formuliert und immer als Antrieb im Hinterkopf, retten sie einem manchmal die Motivation. Auf ein klar formuliertes Ziel hinzuarbeiten ist besser, als irgendwie was zu machen.

Diesen letzten Punkt, möchte ich nächsten Montag in einem Blogpost angehen. Da ich ihn für sehr wichtig halte. ;)

So das waren meine 10 Tipps, woran man vor und beim Semesterstart denken sollte.

Habt ihr noch weitere?